Heilfasten

Heilfasten nach Buchinger

Seit jeher und in allen Kulturen haben Menschen gefastet. Manche fasten aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen- oder um nach Zeiten des Übermaßes wieder etwas zurückzuschrauben.

Fasten gehört zu den klassischen Naturheilverfahren. Es wird vor allem bei chronischen, ernährungsbedingten Krankheiten eingesetzt.

Durch Heilfasten werden wichtige Selbstheilungskräfte freigesetzt, der Körper wird intensiv entgiftet, die Gesundheit enorm gestärkt, und Übergewicht abgebaut.

Heilfasten ist vor allem bei diesen Erkrankungen hilfreich:

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Entzündungen
  • Bluthochdruck
  • Erhöhte Blutfettwerte
  • Fettleber
  • Diabetes (Typ 2), verminderte Insulinsensibilität
  • Metabolische Syndrom
  • Übergewicht
  • Verdauungsprobleme und Lebensmittelintoleranz

Gesunden hilft Heilfasten:

  • Entgiften
  • Gewichtsreduktion oder Gewichthalten
  • Stärkung des Immunsystems
  • Körperlich und Geistige Klarheit
  • Mehr Genuss durch Verzicht